web analytics
humanitarian mappingMapathonopenstreetmap

GIScience News Blog » Blog Archive » disastermappers on Tour

Über die letzten Jahre wurden von der OpenStreetMap Community in Ulm vermehrt Mapathons und Mappingaktionen veranstaltet. Am Donnerstag, den 1. Oktober 2020 ab 19:00 Uhr ist ein weiterer Mapathon des Ulmer OSM-Stammtisches geplant – mit Unterstützung von Melanie Eckle-Elze (disastermappers heidelberg und Geoinformation für Humanitäre Hilfe HeiGIT) und Katharina Lorenz (Deutsches Rotes Kreuz).

Wir wollen im Rahmen des Mapathons Mapping-Aufgaben zur Bekämpfung von COVID-19 und zur Unterstützung von internationalen Projekten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bearbeiten.
Daher wird Katharina Lorenz bei der Veranstaltung unterstützen und Hintergründe und Ziele des DRK Projektes vorstellen. Katharina ist Referentin für Geoinformatik am DRK Generalsekretariat in Berlin und unter anderem die Missing Maps Verantwortliche des DRK. Sie organisiert aktuell zusammen mit HeiGIT die 25 Mapathons Reihe für nationale DRK Gesellschaften. Weitere Informationen zu den 25 Mapathons und Teilnahme hier.

Herzlich willkommen zum Mapathon sind erfahrene OSM-Mapper, OSM-Anfänger aber auch Interessierte, die OpenStreetMap noch nicht kennen. Es wird eine Einführung in das Kartieren in OpenStreetMap gegeben, daher sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Der Mapathon findet sowohl im Verschwörhaus (Weinhof 9, 89073 Ulm Zur Karte) als auch virtuell unter https://bbb.ulm.dev/b/covid19_mapathon statt.

Für die Veranstaltung im Verschwörhaus gilt das Schutz- und Hygienekonzept. Neben den üblichen Hygienemaßnahmen und dem Abstandsgebot ist für eine eventuelle Infektionskettennachverfolgung eine Kontaktdatenerfassung vorgeschrieben.

Tags
Show More

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close