web analytics
educationGerman Red Crosshumanitarianhumanitarian mappingHumanitarian OpenStreetMapMapathonOSMPublicationsTeaching

GIScience News Blog » Blog Archive » Erstes Handbuch zur Veranstaltung von Mapathons im Deutschen Roten Kreuz

Das Handbuch zur Veranstaltung von Mapathons im Deutschen Roten Kreuz (DRK) ist da!

In dem Handbuch wird beschrieben, was bei der Durchführung eines Mapathon zu beachten ist. Es beginnt mit der Frage, was überhaupt ein Mapathon ist und erklärt warum und wie durch die Durchführung von regelmäßigen Mapathons z.B. im Rahmen von Bereitschaftsabenden, wichtige Geodaten für die internationale Arbeit des DRK gesammelt werden können. Dabei wird auf die Hintergründe von Mapathons in der Humanitären Hilfe und dem Humanitarian Mapping (zu Deutsch: Humanitäres Kartieren) eingegangen, auf technische Details und vor allem wird Wert auf Informationen und Tipps zur Durchführung von Mapathons gelegt. Links zu Materialen, die den Prozess des Kartierens beschreiben, sind im Handbuch ebenfalls enthalten. Zu guter Letzt erzählt das Handbuch die Geschichte von drei der größten Naturkatastrophen des letzten Jahrzehnts und warum ohne Humanitarian Mapping und Mapathons die Hilfe bei diesen Katastrophen deutlich schwieriger gewesen wäre.

Das Handbuch richtet sich in erster Linie an Führungskräfte des DRKs und soll diesen ermöglichen, selbst Mapathons durchzuführen, wobei das DRK Generalsekretariat immer gerne unterstützt (Kontakt: katharina.lorenz@drk.de).

Die Idee, ein solches Handbuch zu erstellen, hat sich aus den Erfahrungen des nunmehr gute sechs Monate laufenden Kooperationsprojekts „25 Mapathons“ des HeiGIT und das DRK Generalsekretariats ergeben. Ziel dieses, von der Klaus-Tschira Stiftung finanzierten, Projektes ist es, das Wissen über Humanitäres Mapping und den Möglichkeiten von Geoinformationssystemen innerhalb des DRK zu verbreiten. Darüber hinaus wird die Verbindung zwischen den Projekten der internationalen Zusammenarbeit des DRK und seinen zahlreichen nationalen Freiwilligen intensiviert.  Weitere Informationen hierzu finden Sie im Beitrag “Kick off of the 25 Mapathon project”.

Im Rahmen des Projekts „25 Mapathons“ werden wir in den kommenden Wochen und Monaten weiterhin Mapathons mit DRK Haupt- und Ehrenamtlichen in Deutschland durchführen. Daher sind wir ständig auf der Suche nach weiteren DRK Verbänden, die sich an dem Projekt beteiligen möchten und daran interessiert sind, mit unserer Hilfe einen Mapathon zu veranstalten. Wenn Sie interessiert sind, wenden Sie sich bitte an katharina.lorenz@drk.de.

Das Handbuch (Kurzanleitung – Wie veranstalte ich einen Mapathon?) steht unter folgendem Link als PDF zum Download bereit:

Tags
Show More

Related Articles

Back to top button
Close